Renommierte wissenschaftliche Studien belegen, dass die Akupunktur über die bereits wissenschaftlich anerkannte Schmerztherapie hinaus bei Allergien wie Heuschnupfen, allergischem Asthma oder Neurodermitis äußerst effektiv ist.


In der Chinesischen Medizin werden Krankheiten und damit die erforderliche Therapie durch die äußeren krankheitsauslösenden Faktoren differenziert. So wird eine allergische Erkrankung wie der Heuschnupfen z.B. als Wind-Hitze-Erkrankung interpretiert.

Die erfolgreiche TCM-Therapie wird die Hitze kühlen und den Wind vertreiben.

Häufig kombiniere ich in meinem Konzept der ganzheitlichen Allergietherapie die Akupunktur mit der Bioresonanztherapie und den passenden homöopathischen Heilmitteln (Globuli).