Behandlung akuter Beschwerden

Bei Akuterkrankungen (wie Grippe, Blasenentzündung, Kopfschmerzen u.ä.) setzt die Wirkung nach Einnahme der passenden Globuli spontan ein, es wird zumeist eine niedrige Verdünnung (Potenz) in mehrfacher Gabe gewählt.

Die Arznei wird genau passend zur individuellen Symptomatik verordnet und kann sich dem entsprechend auch kurzfristig ändern. Die Behandlung ist in der Regel von kurzer Dauer und völlig nebenwirkungsfrei.

Hierbei führen die genauen krankheitsbedingten Symptome zum wirksamen Mittel zum Beispiel: „Wo juckt es, wo brennt es, was verschlechtert, was verbessert“

Die Behandlung ist in der Regel von kurzer Dauer und völlig nebenwirkungsfrei.